Kontakt | Impressum| Sitemap | search:


 
 
 
 

Amnesie-Selbsthilfe - interaktiv... 

herzlich willkommen in unserem interaktiven Bereich. Hier haben sie die Möglichkeit, mit uns oder anderen Amnesie Betroffenen in Kontakt zu treten und Informationen auszutauschen. Bevor Sie selbst Beiträge verfassen können, bitten wir sie, sich kurz anzumelden.

Unser nächstes Treffen ist am Sa. 9 September 2017 um 12 Uhr im "Ristorante Rossini" in Bielefeld-Hillegossen, Christophorusstr. 23.

Übersicht:

Amnesie-Selbsthilfe

2. Versuch....5 Jahre sind weg....Raum Stuttgart. So, jetzt hab ich es auch mal geblickt....die Technik !!! Hallo zusammen, ich bin seit kurzem auch von einer retrograten Amnesie betroffen und wollte mich mal mit "Leidensgenossen" austauschen. Kurz zu mir, heiße Axel, bin 47 Jahre und wohne im Großraum Stuttgart. Meine Frau hat mich vor 2 Wochen bewußtlos auf dem Boden gefunden, war dann 1 Woche im KKH auf Intensiv und Neurologie. Seit dem Sturz fehlen mir die letzten ca. 5 Jahre ( u.a. Hochzeit, Hauskauf, etc. ), bin jetzt aktuell am Anfang der Behandlungen und weiß eigentlich noch nicht so recht was auf mich zukommen wird ( Rha / Kur/ Neurologe / Psychologe ???? ). Wie war das bei Euch, was ist am Anfang gemacht worden und wie ist es weiterbehandelt worden ? Im Moment fühle ich mich wie in Watte gepackt neben mir selber stehend, so wie wenn der Körper / Geist eine Art Schutzhülle um mein zweites Ich gelegt hätte. Würde mich über ein paar Info´s sehr freuen, wenn Ihr wollt auch gerne per Mail...Axel.Schmidt69@web.de. Herzlichen Dank schon mal vorab und ein Grüßle aus dem Schwabenländle 2. Versuch...5 Jahre sind weg....Raum Stuttgart5 Jahre sind weg....Raum StuttgartSehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Linn Günther und ich arbeite derzeit an der Recherche für ein entstehendes Theaterprojekt der Gruppe Rimini Protokoll mit in dem es um aktuelle Debatten der Hirnforschung, ihre Implikationen und auch die Kritik daran gehen wird. In diesem Zusammenhang suchen wird noch GesprächspartnerInnen, welche bereit wären, mit uns zu dem Thema besonders aus einer persönlichen Perspektive ins Gespräch zu kommen. Das Projekt „Brain Projects“ wird Mitte September am Deutschen Schauspielhaus Hamburg Premiere haben. Wir arbeiten bereits seit einigen Monaten an der inhaltlichen Gestaltung des Abends, welcher als dritter Teil einer Trilogie gedacht ist, die persönliche Biographien im Spannungsfeld von Technologie und Ethik beleuchtet. Im ersten Teil stand z.B. eine Deutsch-Koreanerin auf der Bühne, die von Problemen bzw. vom Glück erzählte, ein Adoptivkind zu sein und über eine DNA-Analyse mehr über ihre leiblichen Eltern zu erfahren suchte. Zum damaligen Zeitpunkt (2008) war das Human Genome Project in aller Munde und die ersten kommerzialisierten Anwendungen (23andMe etc) auf dem Markt. Die Hoffnungen und Phantasien, die sich damals mit der Erforschung des menschlichen Genoms verbanden, scheinen sich uns seit einigen Jahren in ähnlicher Form auch auf das Gehirn zu beziehen. Hierfür sind Mammut-Forschungsprojekte, wie das Human Brain Project ebenso beispielhaft, wie die große Zahl charismatischer, medienpräsenter ForscherInnen, die mit suggestiven Versprechen zur universellen Gestaltbarkeit des menschlichen Daseins aufwarten. Diese Aspekte spannen vor dem Ausblick, viele psychische und neurologische Leiden in Zukunft therapieren zu können, ein komplexes Feld auf, welches wir in diesem Projekt ausleuchten möchten. Wir haben bereits zwei WissenschaftlerInnen gefunden, welche sich mit der Erforschung des Gehirns, sowie mit der Kritik am „Neuro-Hype“ beruflich befassen und welche auf der Bühne davon erzählen werden. Wir würden diese Perspektiven gerne noch um eine persönliche Erfahrung z.B. mit dem Erleben einer Amnesie erweitern. Es wäre für die Thematik sehr interessant darüber zu sprechen, was Fortschritte in der Hirnforschung und ihre Implikationen für jemanden mit einer Amnesie bedeuten können und wo aber auch Grenzen zu finden sind. Wie "erlebt" man sein Gehirn im Umgang mit dem Vergessen und Erinnern im Kontext der Amnesie? Diese und weitere Fragen wären interessante Gesprächsthemen, auch weitere biographische Aspekte böten eine spannende Grundlage dieses Gesprächs. Es würde uns sehr freuen, wenn es unter Ihnen den einen oder die andere Interessierte gäbe, die mit uns Kontakt aufnehmen möchte. Da wir leider aufgrund interner Komplikationen schon weit im unserem Zeitplan fortgeschritten sind, wäre es wichtig, dass Sie Zeit hätten, bis spätestens Anfang nächster Woche mit uns vorab ein Gespräch per Telefon zu führen. Dabei kann ich auch gerne Genaueres zu dem Projekt sagen und Ihnen alle Fragen hierzu beantworten. Falls Sie also mögen, können mich gern per Mail: günther@rimini-protokoll.de oder telefonisch jederzeit erreichen: 01637243112. Mit besten Grüßen Linn Günther PS: Einen Einblick in die zwei vorangegangenen Projekte finden Sie hier: Black Tie (2009, Berlin): http://rimini-protokoll.de/website/de/project_3733.html https://www.youtube.com/watch?v=OTsNoTaUG_E Qualitätskontrolle (2013, Stuttgart): http://rimini-protokoll.de/website/de/project_5891.html https://vimeo.com/78518855Ich bin Autorin und recherchiere zZt. für ein Romanprojekt. Die Protagonistin des Romans leidet unter einer psychogenen, retrograden Amnesie. Ich würde mich freuen, hier Unterstützung zu bekommen. Mich würde z.B. interessieren, welche Therapieformen üblicherweise angewendet werden, um einem Amnesie-Patienten bei der Wiedererlangung seines Gedächtnisses zu helfen. Ist es grundsätzlich so, dass der Sinn für Humor und Ironie verloren geht und sich die Emotionen „verflachen“? Hallo, nach Absprache mit dem Administrator der Seite habe ich mich hier mit folgendem Anliegen angemeldet: Ich studiere in Innsbruck Psychologie und schreibe dort gerade meine BachalorarbeitHallo, wir haben demnächst unseren MSA-Vortrag, über das Thema Amnesie und wollten euch fragen, ob ihr uns vllt helfen könnt. wir würden uns sehr freuen wenn ihr uns informationen über eine vielleicht vorgenommene Therapie, eure Gefühle, was sich in Eurem leben geändert hat, wie sie sie entstanden ist und was diese selbsthilfe gruppe euch gebracht hat.wir handeln diskret und anonym und freuen uns über jegliche Auskünfte. Hallo, ich habe dieses Forum vor 20 Minuten gefunden, mich sofort hier registriert, weil ich mich über andere Gedächtnisstrategien (ausser die, wo man sich Sachen die unrealistisch, fantasievoll beschrieben sind, besser merken kann. Und Zettel aufschreiben und dort hinhängen wo man oft lang geht. Tipps oä von anderen Betroffenen gut fände. Ich hatte 2012 ein paar Wochen nach meinem Geburtstag als Beifahrer einen schweren Autounfall. Der Fahrer war mein Freund, er verstarb an Ort und Stelle. Seitdem war ich in verschiedenen Rehas, und bin ich noch gelegentlich, in einer ambulanten Reha. Ich hatte zahlreiche Knochenbrüche; ein schweres SHT; Halbseitenlähmung; Kurzzeitgedächtnisprobleme; Emotionsprobleme. Wenn ihr noch weitere Gedächtnisstrategien wisst, teilt sie mit mir bitte. :-) ProtagonistIn für Magazin-Beitrag gesuchtHallo Also seit dem 22.07.2014 nach einem traumatischen Erlebnis dessen Umstände bis heute nicht eindeutig geklärt wurden, fehlen in meinem Gedächtnis ca. 11 Jahre meiner Erinnerung. Da physiologisch keine Auffälligkeiten festgestellt wurden, ist es mit großer Sicherheit eine psychische Amnesie... ich befinde mich erst seit einer Woche in psychiatriescher Behandlung. Da ich zu beginn alles so gut es ging verträgt habe und auch meine Umfeld in dem Glauben gelassen  habe das alles halb so schlimm ist, die nahen Angehörigen und "freunde" wussten was geschehen ist und versuchten ihr bestes mich dabei zu unterstützen... der Grund dafür war das ich niemanden zur lasst fallen möchte. Bis natürlich das totale Zusammenbruch kurz bevor stand und ich mich entschlassen habe einen klinischen Aufenthalt zu machen. Die physiologischen Untersuchungen habe ich so gut wie hinter mir... also eeg, mrt usw. Nun warte ich ab wie es weiter geht... Lg. Gholain Hat jemand Erfahrung mit einer sogenannten "Verdrängungsamnesie"? mir fehlen die Erinnerungen bis zum 18. Lebensjahr.Hallo zusammen, habe vor vier Monaten meine neue Partnerin kennen gelernt. Sie hat echt viel über sich erzählt und ich viel über mich. Wir haben viel zusammen unternommen und die Beziehung hat sich sehr rasch entwickelt und die Gefühle waren sehr intensiv. Auch wenn wir uns regelmäßig sehen habe ich das Gefühl das ich von Tag zu Tag immer mehr über sie vergesse. Dann war der Zeitpunkt an dem ich anfing krampfhaft die Erinnerungen zu retten. Ich bin total verzweifelt und habe Angst das die Gefühle verschwinden und ich habe Angst das ich sie damit belasten könnte. Ich kann Nachts nicht mehr gut schlafen und habe Panikattacken, Schuldgefühle, Suizidgedanken und habe das Gefühl ein Realitätsverlust erlitten zu haben. Ich bin total unglücklich darüber. Ich glaube ich habe eine dissoziative Amnesie erlitten. Ich war schonmal in einer psychiatrischen Klinik aufgrund einer emotional instabilen persönlichkeitsakzentuierung. Habe leider noch keinen ambulanten Therapieplatz weil es sehr schwierig ist einen zu kriegen. Ich brauche dringend Hilfe. Bitte! Kann mir jemand helfen? Dissoziative Amnesie?Amnesie im SWRIch hatte vor 10 Tagen eine TGA von 8 Stunden Dauer.es irritiert mich sehr, selbst wenn die Neurologen sowas harmlos finden und die Ursache unklar ist.was gibt es für Erfahrungen damit? Prophylaxe?wie schädlich sind u.U. Alkohol,Schlafmittel, etc.?Ist unter euch jemand, der auch längere Zeit unter einer psychogenen Amnesie gelitten hat oder noch leidet? Ich habe nach einem Schockerlebnis vor drei Wochen mein Gedächtnis verloren. Nicht nur an das Ereignis selbst erinnere ich mich nicht mehr, auch mein ganzes bisheriges Leben ist aus meinem Gedächtnis verschwunden bzw. wird blockiert. Ich kenne keine Menschen aus meinem Leben mehr und weiß nicht mehr, wer ich selbst bin ... In diesem Forum habe ich keine Frage im eigentlichen Sinn, aber ich wünsche mir Austausch mit anderen Betroffenen. Dabei interessiert es mich besonders, wie andere die Situation erlebt haben bzw. noch erleben- und auch, wie sie ggf. ihr Gedächtnis wiedergefunden haben. Darum würde ich mich freuen über E-Mails an irgendwie-ich@gmx.de. :-) Liebe GrüßeHallo. Ich habe mich hier einfach mal angemeldet, in der Hoffnung, dass mir hier jemand weiterhelfen kann. Ich leide selbst nicht an irgendeiner Form von Amnesie, aber ich finde das Thema sehr interessant. Aus diesem Grund schreibe ich gerade eine Facharbeit über das Thema Amnesie bzw. genauer über die Dissoziative Amnesie - also eine psychisch verursachte Amnesie. Es ist sehr schwierig in irgendeiner Form Informationen dazu zu erhalten. Deshalb würde ich mich wirklich sehr freuen, wenn jemand bereit wäre sich über seine Erfahrung mit mir auszutauschen. Ich würde wirklich sehr gerne mehr über dieses Thema und die persönlichen Erfahrungen/ Auswirkungen erfahren und das auch, wenn es sich nicht speziell um eine dissoziative Amnesie handelt. Vielen Dank Hy ich bin 23 Jahre alt und lebe jezt seit 5 Jahren in dieser Situation... ich hatte einen Mottorad unfall wobei ich ins Künstliche Koma versetzt wurde... nachdem ich wieder aufwachte wußte ich kaum noch was aus meinen Früheren Leben und selbst jezt bewege ich mich in einen Zeitfestner von maixmal 3 Tagen was Erinnerungen betrifft vom Lebensgeschehen es ist schwer das zu beschreiben ich suche jezt seit diese 5 jahren nach einer Lösung und ich habe denke schon alles probiert von Therapien sei es Kliniken Hypnose Dr. Markowitsch kenne ich bereits der meinte er könne mir nich helfen ... Kennt ihr dieses Gefühl der schwarzen Wand die alles umschlingt sollte irgend jmd selbst auf eine Lösung gekommen sein diesen Zustand zu bekämpfen wäre ich froh über eine Antwort danke hallo zusammen, nun habe ich endlich den Mut und die Ruhe zu schreiben. In unserer Familie ist mein Mann der Betroffene. Nach einem schweren Herzinfarkt, heute genau vor 3 Jahren, und einer anschließenden 1 stündigen Reanimation, versuchen wir uns mal mehr mal weniger verzweifelt zurück zur "Normalität" zu finden. Unsere beiden Kinder, inzwischen 9 und 11 Jahre, waren vor 3 Jahren dabei, als ich die Erstversorgung und Reanimation gestartet habe. Allen negativen Äusserungen der Ärzte zum Trotz, kämpft sich mein Mann zurück. Anfangs mit großen Fortschritten, die allmählich immer kleiner werden. Er hat Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis, manchmal wirkt er orientierungslos, er hat keinen eigenen Antrieb und entsprechend kein Selbstwertgefühl mehr. Manchmal habe ich das Gefühl, als wenn er alle Stationen seines Lebens nochmal durchläuft. Er hat z.b. als Jugendlicher viel gesuft, dananch nicht mehr und jetzt mit 50 Jahren interessiert er sich wieder für Surfboads.Mein Mann war immer ein sehr aktiver,freier und selbstbestimmter Mensch. Er war jahrelang selbständig in seinem eigenen Unternehmen, hat immer alles organisiert und sich um Freundschaften gekümmert. Hat mit Freunden als DJ Musik gemacht und Fahrradtouren organisiert. Zu sehen, wie dieser Mensch geworden ist, macht mich wütend, traurig und unendlich hilflos. Die offizielle Diagnose lautet Hirnorganisches Psychosyndrom, wozu alles zählt, von dem die Ärzte nicht genau wissen, wie es weitergeht. Ich kann das nicht richtig glauben, ich habe das Gefühl, als wenn er in einer Art Schockzustand ist, wie unter einer Glasglocke, und noch gar nicht richtig angekommen ist. Was kann ich noch weiter tun, wie kann ich ihm helfen? Kann er sich selbst helfen????Ich weiß nicht mehr weiterunbehandelte amnesie und ihre Folgen...Hallo allerseits...ich habe 26 Jahre mit einer nicht behandelten Amnesie (über)leben müssen. Ich suche nun, nachdem ich die Amnesie selbst auflösen konnte,Menschen,mit denen ich mich austauschen kann um das Geschehen zu verarbeiten...Freue mich über jede Antwortkurze retrograde amnesie nach autounfallHat jemand von Euch auch ein *Deja Vu* erlebt ?Gibt es eine REHA speziell für Amnesie-Betroffene ?REHA für Amnesie-Betroffene ?Hallo Ich bin ganz neu hier und wollte mal fragen ob es auch betroffene oder Selbsthilfegruppen im Raum Hamburg gibt??? Ich bin 41 Jahre alt und mir fehlt mein komplettes Leben,das heisst ich erkenne weder umgebung noch verwandte oder meinen Sohn. Ich war längere Zeit in Kliniken und suche jetzt in irgendeiner Form Unterstützung. Wär toll wenn sich jemand meldet. LG SabineHallo. Mein Mann leidet nach einer Gehirnblutung vor 4 Monaten unter massivsten Gedächtnisstörungen. Er vergisst so gut wie alles, was neu passiert. Zu Anfang hatte er auch keine Erinnerung an die letzten 10 Jahre, das hat sich schon sehr gebessert, aber ganz schlimm für ihn und uns(wir haben 2 Kinder, 14 und 13 Jahre) sind die Auswirkungen, die der Verlust des Kurzzeitgedächtnisses verursacht. Er ist total verunsichert, verängstigt und hoffnungslos, sieht keine Perspektive für sein weiteres Leben. Keiner der Ärzte sagt oder kann uns sagen, wie es weitergeht, und es fällt mir zunehmend schwerer, ihm Mut zu machen und Hoffnung zu geben. Er ist seit diesem "Ereignis" in Reha, jetzt in AHB in der Schmieder-Klinik in Gailingen. In ein paar Wochen wird er nach Hause kommen und wir werden gemeinsam den nun völlig veränderten Alltag einüben müssen. Für mich wäre es schön, wenn ich mich mit Personen austauschen könnte, die ein ähnliches Schicksal zu meistern hatten/haben, die mir/uns vielleicht ein bisschen Hoffnung auf Besseung machen können und evtl. auch Tipps geben können, was Therapien/Ärzte/Psychologen sowie die Entwicklung eigener Strategien für den Alltag anbelangen. HILFE, bitte. Wir wohnen in Süddeutschland zwischen Stuttgart und Ulm, schön wäre es auch, jemanden hier in der Nähe zu finden, dnn könnte man sich evtl. auch einmal persönlich und live unterhlten, ohne den weiten Weg nach Bielefeld antreten zu müssen, zumal ich im Moment die Bereitschaft seitens meines Mannes noch gar nicht sehe und das vielleicht auch noch gar nicht von ihm erwarten kann/darf. So, nun grüße ich unbekannterweise abschließend alle Leser dieses Forums und warte gespannt auf Antwort. Danke für eure Aufmerksamkeit, einen guten Tag, Christine.auf Ich bin Lehrerin und habe eine Schülerin, die an einer Amnesie leidet, sie kennt weder ihre Familie, noch Mitschüler usw. Mir ist bekannt, dass sie vor der Amnesie an ihrem Arbeitsplatz große Probleme hatte und auch gemobbt wurde. Sie fühlt sich völlig verloren in eine Welt, in der sie sich nicht mehr auskennt. Ihr Hausarzt hat sie eingewiesen in eine psychiatrische Klinik, die sie nach einigen Untersuchungen wieder entlassen hat, ohne ihr Ratschläge für den Umgang mit ihrem Problem zu geben. In ca. 4 Wochen hat sie einen Termin bei einem Psychologen...Wir sind in der Schule, die sie seit zwei Tagen wieder besucht einigermaßen ratlos.... wer kann mir Hinweise geben, wie wir dem Mädchen (18 Jahre) weiterhelfen können? Die Eltern sprechen kaum deutsch, sind also keine große Hilfe. Di, 07.02.2012 WDR, Quarks & Co; 21.00 Uhrerneutes Ansehen von Forgetting DadAmnesie-Doku "Forgetting Dad"; 25.10.11, 0.30 h, ZDFMein 16jähriger Sohn ist letzte Woche beim Fussball verunfallt (Schlag eines Ellbogens gegen die Schläfe). Er hat das Bewusstsein verloren und wurde notfallmässig reanimiert. CT hat nichts gezeigt, auch das MRI ist laut Aerzten unauffällig. Nun hat er einen Filmriss von ca. 4 Jahren. Was kann/sollte man möglichst schnell machen und nichts zu verpassen? (Die Neurologen haben noch keinen Termin frei).Ich habe gar noch nicht gefragt,sorry. Seid meinem Unfall am 29.06.2011 vergesse ich was ich gerade machen wollte und habe eine Amnesie die bis zu 6 Monate zurück geht mit geschmack Störung. Ich habe keine Energie und würde mich am liebsten aufgeben. Zwinge mich für vielles. Mit meinem Partner will ich nicht sprechen da ich nicht als blöde dastehen will.Kurz Amnesieich habe ein bestimmtes ereignis vergessen, welches vor kurzem passierte. es soll eine psychogene amnesie sein. sollen mir meine mitmenschen sowie freunde beim wiederfinden der erinnerung helfen? Leide ich an Amnesie - kann mir Hypnose helfen mich zu erinnern?Fragen zur retrograden AmnesieHallo liebe Community, ich habe da eine Frage, leider weiß ich nicht ob das das passende Forum ist. Ich hab vor einer Woche ein wirklich nettes Mädchen wiedergetroffen, die ich früher kannte. Wir kamen ins Gespräch und sie erklärte mir, dass sie mich früher eigentlich nicht mochte. Am nächsten Tag schrieb ich sie an und sie kannte mich zwar noch konnte sich aber nicht daran erinnern, dass wir miteinander gesprochen haben. Ich muss ihr also von Tag zu Tag jedes Mal wieder alles über mich erzählen bzw. sie dazu bringen zu wissen, dass ich kein so schlechter Kerl bin :) Bei ihr treten die Sympthome auf, dass sie seit ihrem Autounfall über Nacht alles vergisst was am letzten Tag geschehen ist. Also auch unsere Gespräche... Habt ihr vielleicht eine Idee wie wir das zusammen schaffen könnten?Hallo. Hatte am 11.01.2011 einen Sturz vom Dachboden und deshalb eine Gehirnerschütterung. Körperlich habe ich alles gut überstanden aber meine persönlichen Erinnerungen an Familie, Freunde usw sind weg. Psychiater gehen von einer Verdrängungsstrategie aus. Zugegeben mein Leben muss die letzten Monate sehr schwierig für mich gewesen sein. Hat jemand in diesem Bereich Erfahrungen? MOMENTO - erneute AusstrahluntgAmnesie-Spielfilm/Thriller im TVHey Leute, ich bin grad dabei ein buch zu schreiben über eine an amnesie leidende person. leider ist mir mittlerweile klar geworden, dass das ohne erfahrungen nicht so leicht ist. daher würde ich mich freuen, wenn mir jemand, der selbst betroffen ist weiterhelfen könnte. vielleicht findet sich ja auch jemand mit dem gleichen problem wie ich, der bereit wäre erste rechercheergebnisse auszutauschen. also, es soll um ein mädchen gehen, die ihre erinnerungen an einen unfall und einen zeitraum von etwa 1-2 monaten(variabel) davor verloren hat. die berichte werden selbstverständlich vertraulich behandelt (wobei ich erstmal nicht denke, dass das buch außer ein paar freunden überhaupt jemand lesen wird), es geht ausschließlich darum, die eindrücke beim verlust und vor allem der WIEDERERLANGUNG der erinnerungen (wie hat sich das angefühlt ? war es plötzlich ? schrittweise?) realistisch darsellen zu können. wär echt super wenn mir jemand helfen könnte ;) danke schonmal im vorraus lina ps: hier nochmal meine mail adresse falls jemand lieber darüber kontakt aufnehmen will : annakogi@gmx.deHallo! Ich bin auf der Suche nach menschen, denen es geht wie mir. Ich habe nach einem Trauma mein Gedächtnis verloren und versuch nun im Leben zurecht zukommen. Das ist nicht immer ganz einfach und ich würde gerne mit Menschen reden, die wirklich wissen wie das ist, sich an nichts mehr erinnern zukönnen.Ist es möglich mittel hypnotischer Regression an die Gedächtnislücken heranzukommen?Gleich noch eine Frage. Wie habt ihr euch gefühlt, als ihr gemerkt habt, dass ihr euch an nichts mehr erinnert? Entsetzt? Verängstigt? Erschrocken? Emotionslos? LGGibt es soetwas, wie Einrichtungen, in denen an Amnesie leidende Patienten unter einem Dach wohnen und gemeinsam therapiert werden? Ich bin dabei, einen Roman zu schreiben und wollte wissen, ob soetwas denkbar wäre. Liebe Grüße und vielen Dank für jeden Antwort!Ups da ist wohl etwas falsch gelaufen. Dann versuch ich es noch einmal: Mein Name ist Frauke und ich studiere Kommunikationsdesign in HH. Das Studium nähert sich dem Ende und der Abschluss steht vor der Tür. Als Abschlussthema habe ich "Amnesie" ausgewählt und würde ua. im Rahmen dessen gerne eine Art Buch mit Erfahrungsberichten von und für Betroffene/Angehörige machen. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich Personen dafür bereit erklären würden und mir damit helfen würden. Alles könnte natürlich auch anonym bleiben. Ich wäre um jede Antwort und jede Hilfestellung dankbar. Bei Interesse meldet euch doch bitte einfach unter meiner E-Mailadresse: freggle@alice-dsl.net. Vielen vielen Dank und alles Gute. Fraukenter meiner E-Mailadresse: freggle@alice-dsl.net. Vielen Danks chon einmal im Vorraus und alles Gute!!hallo ... ich bin auf er suche nach einer selbsthilfegruppe im großraum stuttgart ... bin selbst seit einigen jahren durch einen autounfall ein betroffener ... und würde mich gerne mit anderen betroffenen (oder auch angehörigen) über dieses thema und den damit verbundenen problemen austauschen ... also meldet euch ich würde mich riesig freuen ... mfg markusSuche Selbsthilfegruppen aus Österreich, ist da jemandem was bekannt? Bin selber Betroffener...TV-Beitrag im Internetgibt es amnesie-selbsthilfegruppen in münchen?Hallo,vor ein paar Monate hatte ich hier gefragt wie ich jemand helfen könnte der nach sein Unfall an Amnesie leidet, der jeniger war für mich sehr wichtig gewessen leider hat sich heraus gestellt dass er ein Lügner ist, ich worde belogen,das macht mich so traurig , so enttäuscht dass ich dem Glaub an das Gute in einen Mensch verloren habe. Von diese Person hatte ich nie erwartet , Naja was mich am meinstens enntäuscht hat war der Fakt dass wir was hatten. Er leb in Trennung von seine Frau aber muß man eine Menschen so verarschen ? Ist das wegen diese Krankheit ? Perönlich kann ich mir nicht vorstellen aber ich hoffe dass Ihr mir weiter helfen können.. Hallo! Ich schreibe grade einen Roman und versuche mich in Amnesiebetroffene reinzuversetzen, denke aber, dass die für Unerfahrene sehr schwer ist. Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand Lust hätte, mit mir zusammen zu arbeiten. Vielleicht findet sich ja jemand, der sich die ersten Kapitel einmal durchlesen möchte und mir ein Feedback geben würde. Ich bin auch dankbar über einige Tips. Wie habt ihr euch Gefühlt, als ich zum 1. Mal nach hause gekommen seid? Fandet ihr die gleiche Musik etc immer noch gut wie war die Raktion, wenn ihr euch an einzelne dinge erinnern konntet ? und, und und: Ich würde mich wircklich freuen, mit euch Kontakt aufzunehmen.Hallo,mein Mann leidet seit 2 Tagen an einer Amnesie, erliegt im Krankenhaus. Vorher hat er etwa 2Std. eine Eibe geschnitten, kann es einen Zusammenhang geben?Eiben sind ja giftig.Hoffe auf Antwort. DankeHallo! Seit ich einen Film gesehen habe, in dem es um eine Person ging, die nach einem Unfall von Amnesie betroffen war, interessiert mich das Thema sehr! MIir ist die Frage gekommen, ob Menschen, die durch einen Unfall vergessen haben, wer sie sind und auch Menschen aus ihrer Familie nicht mehr wiedererkennen zum Beispiel, noch genau die gleichen Vorlieben haben "wie früher". Ein einfaches Beispiel : Er/Sie mochte eine bestimmte Sorte Eis oder hatte eine Leidenschaft für einen bestimmten Beruf...sind diese Vorlieben nach dem Unfall automatisch immer noch da? Oder können sie ihren Patner nach dem Unfall sofort genauso lieben? Sind es immer noch die gleichen Merkmale, die sie an dem Patner schätzen?Ich weiß, das sind spezielle Fragen, aber würde mich wirklich sehr über Eure Antworten freuen! Freundliche Grüße Amnesie im RadioSchriftstellerin sucht Betroffene. Guten Tag, im Zusammenhang mit einer Romanrecherche bin ich auf der Suche nach persönlichen Erfahrungsberichten, sowohl die Amnesie selbst betreffend als auch die Erinnerungen, die wiederkommen. Falls Sie betroffen sind, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme unter evabaronsky@gmx.de sehr freuen, Ihre Auskünfte werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Mit herzlichem Dank, Eva B. Hallo, ich bin seit einigen Monaten mit einer Frau zusammen die mit 20, jetzt ist sie 36, komplett ihr Gedächtnis verlor. Nach der üblichen anfänglichen Verliebtheit erfolgte dann ein aprupter Wechsel ihres Verhaltens mit extrem schnellem Verlust des Vertrauens in die Beziehung, gepaart mit mangelndem Einfühlungsvermögen und Einsicht, aus meiner Sicht gesehen natürlich. Nun habe ich mich gefragt, ob da ein Zusammenhang bestehen könnte da ihr quasi auch Erinnerungen über gelerntes Sozialverhalten abhanden gekommen sein müssten; nur eine laienhafte Therie von mir! Wäre so ein Verhalten auch noch nach Jahren spürbar? Ihr Gedächtnis habe Sie, nach ihren Angaben nie ganz wiedererlangt. Sie hat mir öfters erzählt sie wüsste nicht genau welche Erinnerungen "echt" seien und welche quasi von "außen" stammen, also aus Erzählungen und Erinnerungen anderer bestünden. Auch habe sie manchmal Schübe in denen sie Träume als Realität in den Alltag mit einfließen lässt. Hat da jemand Erfahrungswerte? Stichworte sind Liebe, Beziehung, Vertrauen, Einfühlungsvermögen, Sozialverhalten. Danke!Hallo,hab jemand kennen gelernt der Zeit sein Auto Unfall an Anterograde Amnesie leidet.Er ist was besonders, ich mag ihn sehr,wie kann ich ihn helfen,was kann ich machen?Lg Vielen DankHallo, letztes Jahr im Oktober hatte ich einen Unfall und dabei mein Gedächtnis verloren. Im Internet habe ich dann nach Informationen zum Thema Amnesie zu erhalten, worunter ich seit dem Unfall leide. Zum Glück fand ich diese Zeite und erfuhr von dem Treffen. Beim letzten Treffen, am 16.Mai war ich dann dabei. Und ich bin froh, dass ich dabei war. Denn der Austauch mit ebenfalls Betroffenen hat mir sehr geholfen, mit meiner Situation ein bisschen besser klar zu kommen. Ich bin froh, dass ich da war, denn jetzt weiß ich, dass ich nicht allein bin. Ich freue mich schon auf das nächste Treffen :) MaxHallo.. ich habe gerade einen Bericht bei Punkt12 gesehen und mich interessiert dieses Thema sehr. Ich war vor ca. 1 Jahr mit einem Jungen zusammen, der vorerst die Sterne vom Himmel holte und ich schwebte mit ihm auf Wolke 7.. Allerdings stellte sich leider nach einem Wochenende heraus, dass er an diesem Wochende mich mit seiner Cousin betrog und wehement abstritt, dass wir beide jemals zusammen gewesen waren! Er schien plötzlich wie ausgewechselt und war völlig aggressiv auf jeglichen Versuch mich mit him auszusprechen.. Später stellte sich heraus, dass er sich nicht mehr an unsere Beziehung oder jeglichen Kontakt erinnern konnte.. Ist das normal, kann es mit seiner Borderline Erkrankung zusammen hängen oder ist es gar eine Form von Amnesie? Greetz <3Hallo, ich hatte vor ca. drei Wochen ein Klassentreffen. Auf diesem Klassentreffen (nach 10 Jahren), von dem ich dachte, es sei das erste nach meinem Abi, erzählte man mir, dass wir bereits vor 6 Jahren schon einmal ein Klassentreffen hatten. Das verrückte daran ist, dass man mir ebenfalls erzählte ich sei dabei gewesen. Aber ich habe keinerlei Erinnerung an diesen Abend. Die Dinge, die mir von meinen ehemaligen Klassenkameraden erzählt wurden, passen jedoch perfekt zu dem, wie es damas in meinem Leben aussah. Sie erzählten mir von lauter "Kleinigkeiten", die eigentlich nur ich erzählt haben kann. Ich kann mich jedoch leider überhaupt nicht an diesen Abend erinnern. Ich habe viel darüber nachgedacht und kann mir die Situation irgendwie vorstellen, aber nur aus den erzählten Dingen. Darüber hinaus habe ich jedoch keine Erinnerung, weder darüber wie ich eingeladen wurde, noch wie ich dahin gekommen bin, ob es etwas zu essen gab, in welcher Jahreszeit das Treffen stattfand noch wie ich nach Hause gekommen bin. Da mir soetwas noch nie passiert ist und die Erinnerung daran gar nicht zurückkommt, macht mir das nun etwas Angst. Hat hier vielleicht jemand eine Idee, was das gewesen sein kann??? Muss ich mir Sorgen machen oder ist das normal?Hallo, ich hatte vor vier Wochen einen Unfall in der Strassenbahn und kann mich seit dem an die vergangenen 10 Jahre nicht mehr erinnern... Ich bin dieses Jahr im April 18 geworden und kann mich nur noch an mein Leben bis zu meinem 8. Lebensjahr erinnern... Koennen Sie mir Tipps geben wie ich damit umgehen kann? Liebe Gruesse NoraLHallo alle zusammen. Ich bin Student für Film und Fernsehn an der Medienakademie in München und will eine Recherchearbeit über Amnesie machen. Fals jemand von euch in München lebt und an einer Amnesie erkrankt ist, einmal eine Amnesie hatte oder im Bekanntenkreis jemand an einer Amnesie erkrankt ist und mir gerne bei meiner Recherche behilflich sein will, wäre ich froh wenn ihr euch bei mir meldet : geckecht_1987@hotmail.com Vielen Dank Nora WennerGuten Tag, ich brauche dringend Hilfe. Gibt es die auch in der Schweiz ? Ich liess mich vor einem Jahr operieren. Da war alles noch okay, doch durch mangelnde Nachbetreuung des Arztes, bekam ich diese Amnesie. Denn ich hatte zuwenig Vitamin B12 und Kalium in mir. Man sagte mir damals ich waere ein Phaenomen, denn in der Schulmedizin sei das noch nie vorgekommen. Doch das hilft mir persoenlich nichts denn ich habe das Gefuehl, dass ich mich nicht mehr kenne. Das kann glaube ich niemand verstehen, denn ich selber habe da schon Muehe. Man wollte mich in eine Selbsthilfe-Gruppe von Alkaholiker tun, denn man sagte mir, die haetten auch mit der Amnesie zu tun. Doch das bringt mich auch nicht unbedingt weiter, oder wie sehen Sie das ? Guten Tag Frau R., wir sind eine Selbsthilfegruppe, - also Selbstbetroffen und Angehoerige (die ja eigentlich auch betroffen sind). Wir tauschen uns aus, wie wir mit unseren Defiziten und Problemen den Alltag meistern und wie wir mit dem veraenderten Selbstbewusstsein usw. klarkommen. Wodurch im Einzelfall die Amnesie hervorgerufen wurde ist eigentlich zweitrangig. Wir versuchen schlicht aus unserer jeweiligen Situation das Beste zu machen. Jeder Fall bei uns ist anders, und trotzdem gibt es immer irgendwelche Gemeinsamkeiten, ueber die wir uns austauschen und beraten koennen. Das von Ihnen beschriebene Gefuehl "mich selbst nicht zu kennen" - das kenne ich sehr wohl (und einige von uns kennen das). Eine Selbsthilferuppe mit Alkoholikern halte ich fuer nicht ganz einfach. Ich koennte mir ggf. irgendwelche Wege vorstellen, wie Sie davon profitiern koennten, aber dazu braeuchte ich sehr viel Phantasie. Gibt es bei Ihnen in der Schweiz vielleicht seitens der oertlichen Gemeinde vielleicht lokale Dachverbaende fuer Selbsthilfe? Oder seitens der Kirche/n vielleicht? Vielleicht schauen Sie mal im Internet in einer Suchmaschine unter dem Suchbegriff "Selbsthilfe" die naechste Unterteilung waere dann Ihr Ort oder die Postleitzahl oder so. Prof.Es gibt auch bestimmt Schlaganfall-Gruppen" Diese sind mindestens teilweise mit aehnlichen Problemen konfrontiert. Wenn Sie im deutschen Internet nachsehen unter "Gedaechtnissprechstunde", dann finden Sie dort sehr viele Einrichtungen fuer jede Menge Orte. Vielleicht gibt es was vergleichbares auch in der Schweiz? Ein weiterer Rat von mir waere, dass Sie vielleicht mal die "Bielefelder Gedaechtnisambulanz" anrufen (=> 0049 521 106 3521) Dort erreichen Sie Fr Dr Nadine Reinhold oder Fr Kirsten Labudda oder Frau Borsutzky. Die Bielefelder Gedaechtnisambulanz arbeitet eng zusammen mit dem fuehrenden Gedaechtnisforscher Herrn Prof. Hans Markowitsch. Vielleicht hat jemand von denen dort eine weiterfuehrenden Rat fuer Sie.Sehr geehrte Damen und Herren, ein Freund von mir arbeitete vor kurzem noch in einer Firma als Manager und machte nebenher sein Diplom, was schon des oefteren, wie ich hoerte Blackouts oder Ohnmachtsanfaelle verursachte (ich erzaehle Ihnen das leider aus dritter Hand). Vor kurzem hoere ich, dass er nicht mehr weiss, wie der Autoschlussel in seine Hand kam und wenn jemand ihn anspricht, diese Person nicht kennt, auch wenn dies ein guter Freund von ihm ist. Da er keinem mehr vertrauen kann, zieht er sich immer weiter zurueck und schreibt seinen Freunden noch Emails. Seine Erinnerungen kehren aber wieder zurueck. Sie sind also nur kurzzeitig weg. Da Stress bei den Faktoren fuer Amnesie aufgefuehrt wurde und er schon bei den besten Aerzten war und ihm keiner helfen konnte, wollte ich fragen, ob dies ein spezieller Fall von Amnesie ist oder Sie eine Ahnung haben, was das sein konnte. Ich danke Ihnen fuer Ihre Bemuehungen E.K.ist es wichtig das hirn zu trenieren oder kommen die erinerungen nicht von alleine zurück??seit 2 jahren leidet mein bruder seit autounfall unter amnesie und wuenscht sich kontakt mit betroffenen IngeNAngenomen jmd hatt einen schweren Unfall auf den Koma und schließlich Amnesie folgen. Diese Person kann sich an den Zeitraum vor dem Unfall nicht erinnern, erkennt Frau und Kinder nicht. Wäre es trotzdem möglich, dass er eine Person die ihm viel bedeutet hat erkennen würde, aber vll nicht zuordnen könnte? oder dass er sich kompleet erinnert? oder vll auch alte 'träume' mit der realität verwechselt und denkt, diese person sei der Partner?Antwort an Tom (Raum Köln): Hallo Tom, mit Gedaechtnisproblemen habe ich seit vielen Jahren reichlich Erfahrung in eigener Sache und auch durch den Austausch in unserer Gruppe. Wir sind Betroffene und kennen deshalb die "Innenansicht", die meisten von uns sind keine Mediziner. Mit Peter habe ich neulich telefoniert und ihm die Adressen bzw. Tel.Nr der Bielefelder Gedaechtnisambulanz (0521 - 106 3521) und der Gedaechtnissprechstunde Aachen gegeben (0241 - 8089 638 und - 8089 640 oder 88080 917), damit er sich dort ueber die medizinische Seite seiner Sache informieren kann. Ich habe allerdings noch keine Rueckmeldung erhalten. Fuer ein Gespraech stehe ich gern zur Verfuegung. Meine Handy-Nr ist 0170 - 981 25 66; da koennen wir dann gern ein Telefonat via Festnetz verabreden fuer ein laengers Gespraech. mit besten Grüßen Manfred BraunACHTUNG: der Fernsehbeitrag wird verschoben auf 19.05.2008 auch 22:45 Uhr, SPIEGEL-TV auf SAT.1Guten Morgen, können Sie mir sagen ob es im Raum 50181 Bedburg oder Bergheim eine Selbsthilfegruppe gibt? Ich muß dringend mit jemandem reden, bei meinem Hausarzt oder meiner Frau,schaffe ich es nicht. Gruß, P.Frage zu evt. alkolbedingter AmnesieGuten Tag, Frage zu Amnesie: Ich lese die Kleine Zeitung und vergesse nach paar sekunden was ich gelesen habe. Was kann ich tun ? (bin 30 Jahre alt). Geben sie mir Bitte einen Tip. MfG G.Hall?chen, gibt es eigentlich auch Selbsthilfegruppen im Raum Augsburg, was Amnesie betrifft?ich habe durch einen Unfall ein Schleudertrauma gehabt mit den Folgen das ich von dem Unfall und etwa bis 3Wochen danach keine Erinnerung mehr habe.Gibt es eine Möglichkeit die Erinnerung wiederzubekommmen etwa durch Therapie oder so?GIbt es wieder einen TV-Beitrag bzgl. Amnesie und Amnesie-Selbsthilfe? - Ja, am 05. Mai um 22:45 im Rahmen von SPIEGEL-TV (auf SAT.1) gibt's uns zu sehenWann ist das nächste Treffen der Gruppe? Es ist am Sa./21.Juni 13n Uhr in Bielefeld, Restaurant "Rossini" Amnesie im TVGuten morgen. Mein Partner leidet seit zwei Monaten an Dissoziativer Amnesie.Wie kann ich ihm helfen und wie gehe ich damit um?Wann ist das nächste Treffen der Gruppe? Es ist am Sa./05. April in Bielefeld Guten Tag, mein Vater hat vor drei Jahren als Folge eines Herzinfarktes sein Kurzzeitgedächtnis verloren. Seitdem ist er arbeitsunfähig und hält sich mehr oder weniger untätig zuhause auf. Nun bin ich auf der Suche nach anderen Amnesie-Betroffenen im Raum München, mit denen ich gerne über die Gründung einer Art Selbsthilfegruppe sprechen würde. Zweck dieser Gruppe könnte es sein, einmal wöchentlich sinnvolle Beschäftigungen, die die Betroffenen anregen und zu mehr Aktion inspirieren könnten, zu organisieren. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich Menschen, denen es ähnlich geht wie meinem Vater, oder deren Angehörige bei mir einfach mal ganz unverbindlich melden würden. Ich bin unter der email: alexis.wittgenstein@gmx.de zu erreichen. Viele Grüße, Alexis WittgensteinErfahrungsaustausch erbetenwie bekomme ich zugriff im Forum zu den anderen Betroffenbin ich hier richtig?Amnesie ja oder nein??dies ist der erste Testeintrag



    




sie sind hier:
Interaktivbereich (Forum)


Info:
Datum:
Uhrzeit:
Besucher:
stand:
27, 5, 2017
23:05 Uhr
266190
16.07.07






 

Copyright © 2006 - 2014 by Niclas Braun, alle Rechte vorbehalten